Nudelauflauf

Am Wochenende war ein bisschen „comfort food“ notwendig. Essen, das schmeckt und gut tut. Da „geh“ ich dann gern in meine Kindheit zurück und koche Sachen, die damals super präsent waren. Wie dieser Nudelauflauf. Ihr braucht:

500g Nudeln

4 Würstchen

3 Eier

etwas Milch

Semmelbrösel

Die Nudeln kocht ihr einfach nach Packungsanweisung und gebt dann die Hälfte der abgetropften Nudeln in eine Auflaufform. Die in Scheiben geschnittenen Würstchen werden darauf verteilt und die zweite Hälfte Nudeln folgt.

Gebt die Eier zusammen mit der Milch in einen Becher und schlagt alles gut durch. Diese Mischung ist die Gundlage für den Zusammenhalt der Nudeln! 😉

Nudelauflauf V

Dann folgen nur noch die Semmelbrösel – davon so viele, wie ihr möchtet! Sie machen den Auflauf von oben schön knusprig und geben nachher eine tolle Farbe, wenn sie golden sind.

 

Die Auflaufform geht dann für 30 min mit Deckel in den Ofen, danach bleibt sie dort noch einmal 10 min ohne Deckel, damit alles Farbe bekommt.

Nudelauflauf

Für meine Soße nehme ich:

1 Flasche Ketchup, selbstgemacht

1 Dose gehackte Tomaten

500g passierte Tomaten

1 große Zwiebel

2 EL Öl

1 EL Tomatenmark

Salz, Pfeffer, Paprikapulver, 1 Prise Zucker

einen Spritzer Zitronensaft

diesmal auch: 250ml Sahne

Zwiebeln grob schneiden, andünsten und Tomatenmark dazugeben. Wenn es Farbe angenommen hat, kommen Tomaten und Ketchup dazu und ich würze die Soße. Besonders gut schmeckt sie, wenn sie längere Zeit auf ganz kleiner Flamme einköcheln kann – 30 bis 60 min. Ganz zum Schluss noch die Sahne dazu und fertig!

Nudelauslauf m Soße

Definitiv genug Auflauf für 2 Tage! 😉

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und Gutes Gelingen!

Eure Annika

3 Gedanken zu “Nudelauflauf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s