Salzmandeln

Die vielen Feiertage sind vorüber, das neue Jahr ist 2 Tage alt und vielleicht habt ihr auch das Gefühl, ihr müsstet etwas leichter essen? Also mir geht es so… Und obwohl wir nicht bedeutend mehr gegessen haben – besonders an Weihnachten – aber so ein Gänsebraten und eine Lammkeule mit Butterbohnen, Rotkohl, Rosenkohl und Klößen gibt es eben nicht alle Tage.

An Heilig Abend sind wir so eine Familie, die Kartoffelsalat isst. Gerade auch, weil es die großen Braten jeweils am 1. und 2. Feiertag gibt. Dazu Würstchen – perfekt. 🙂

Auch Silvester ist bei uns ganz klassisch traditionell und ich mache einen Heringssalat, den es schon in meiner Kindheit gab. Das Rezept werde ich euch diesen Monat mal noch vorstellen. Fisch ist ja bekanntlich gesund, also muss niemand bis Silvester warten, um Heringssalat zu essen! 😉

Doch zurück zu diesem Gefühl, das mir sagt, der Bauch sei zu voll (was nicht nur daran liegt, dass es sich ein kleiner Mitbewohner in meinem Bauch gemütlich gemacht hat, der noch gute 25 Wochen bleiben möchte ❤ ). Vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass mit einem neuen Jahr gute Vorsätze kommen? Die meisten wollen mehr Sport machen, gesünder leben, besser essen… Wen also so ein Gefühl plagt, dem kann mit einem kleinen Snack geholfen werden!

Salzmandeln

1 Eiweiß

400g ganze Mandeln

1TL Salz

Schlagt das Eiweiß mit einer Gabel etwas an, damit es schaumig wird.

WP_20151220_10_18_35_Pro

Dann gebt die Mandeln und das Salz hinzu und mischt alles gut durch. Die Mandeln auf einem Blech mit Backpapier verteilen und bei 160°C Umluft (vorgeheizt) ca. 10-12 Minuten rösten bzw. trocknen. Nach der Hälfte der Zeit nehme ich immer eine Gabel und gehe damit übers Blech, damit alle Mandeln gleich gut getrocknet werden.

Lasst die Mandeln auf dem Blech vollständig abkühlen und verpackt sie dann luftdicht.

Wundert euch bitte nicht über die Menge an Mandeln auf den Bildern! 🙂 Ich habe sie vor Weihnachten gemacht und fast 2kg Mandeln verwendet, um kleine Geschenke daraus zu machen.

Vor ca. 3 Jahren haben ich das Rezept mal gefunden, ausprobiert und für sehr gut befunden! Die Kinder lieben diese Mandeln und sie sind eine sehr gute Alternative zur süßen Variante…

Euch viel Spaß beim Ausprobieren und Verkosten! Gutes Gelingen

Eure Annika

 

2 Gedanken zu “Salzmandeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s