Wirsingsuppe

Der verregnete Winter, der jetzt auch noch Sturm zu bieten hat, will es einfach nicht anders… Auf den Tisch muss eine Suppe, die von innen wärmt! Mein Krümelchen hatte am Samstag Appetit auf Wirsing – und es ist ja immer gut, auf den Bauch zu hören. 😉 Ich glaube, ich habe noch nie eine Wirsingsuppe gekocht. Es war also eine Premiere. Kurz die Mama angerufen, um zu Fragen, ob die Zutaten in meinem Kopf auch vollzählig sind, und los ging es. Die Hackbällchen als Einlage machen die Suppe besonders schmackhaft!

Wirsingsuppe

Wirsingsuppe

1 Wirsingkohl, klein geschnitten (ich hatte eine 750g Packung TK Wirsing, fertig geschnitten 🙂 )

10-15 Kartoffeln, je nach Größe

2-4l Gemüsebrühe

Salz, Kümmel (gern gemahlen)

Zuerst habe ich die Kartoffeln gewaschen, geschält und in grobe Stücke geschnitten. Ich mag meinen Schnellkochtopf – darin haben sie 8 Minuten in Salzwasser gekocht und ich konnte sie mit dem Kartoffelstampfer zerkleinern. Es muss nicht besonders fein sein… Leicht gestampfte Kartoffeln machen die Suppe einfach sämiger. Dann hab ich den Wirsingkohl mit Brühe dazu gegeben und alles im offenen Topf leise 10 Minuten köcheln lassen. Der Kohl sollte einfach noch bissfest, aber gar sein. Mit Salz und Kümmel würzen, fertig! Ist das nicht leicht?? 😉

Wirsingsuppe II

Den Pfiff bekommt ihr dann mit Hackbällchen in die Suppe.

500g Rinderhack

3 EL Haferflocken

1 EL Ketchup

1 EL Senf

1 Ei

Salz, Pfeffer

1 Zwiebel, klein geschnitten

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Daraus macht einen Teig und formt kleine Bällchen. Diese in einer Pfanne anbraten und zusammen mit dem Bratfett in die Suppe geben.

Am ersten Tag hat es schon sehr gut geschmeckt, am zweiten Tag noch besser, weil es richtig durchgezogen war!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und Gutes Gelingen!

Eure Annika

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s